Dienstag, Januar 04, 2011

Es sieht alles so leer aus.

Da morgen der Müll abgeholt wird, musste heute der Weihnachtsbaum raus (er ist zwar total eingetrocknet, da Steff kein Wasser reingetan hat, aber er nadelt fast gar nicht, dafür brach er beim raustragen in viele, viele Teile). Somit habe ich dann auch die restliche Dezemberdeko abgeräumt.
Aber mit dem Januar tue ich mich immer schwer. Womit soll ich dekorieren?
Angefangen habe ich hiermit.



Meinem ersten Nisse. Er sitzt in der Schüssel von meiner Mutter auf Kandiszucker (ich habe ihn noch aus Deutschland, hier habe ich noch keinen gefunden)



Das Küchenfenster, ich habe noch immer keine Ahnung wie ich es richtig dekorieren soll. Nur Phoebe, die Katze, liebt es. Sie ist dort nicht raus zukriegen. Darum habe ich es aufgegeben. Sie hat jetzt ein grosses rotes Kissen dort liegen, somit sieht es im hinteren Teil des Fensters nicht mehr so leer aus.



Die Schneemänner, sie sind noch vom letztem Jahr, sind übers ganze Haus verteilt.
Aber irgendwie ist alles trotzdem so farblos. Und Blumen bzw. Sträusse, die kann ich mir hier:
a) nicht leisten und
b) sind sie hässlich.
Ich hatte zuletzt eine Hortensienblüte und eine Stange Grünes gekauft. Der Preis ca. 9$, ungebunden. Und die Blüte hat, bei -15 Grad, nicht die 20 Minuten Autofahrt nach Hause geschafft.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen