Donnerstag, März 31, 2011

Freundschaft...

... ist so eine Sache. Oft sagt man "meine Freundin" und muss dann doch feststellen das dem nicht so ist. Wieviele "Gute Freunde" kann man wirklich haben bzw. braucht man und müssen es immer so viele sein?
Bei mir hat es sind in den letzten Jahren auf etwa Vier pro Land eingespielt. Lustig ist dabei, das die mit denen ich am meisten etwas mache (hier, wie in Deutschland) beide Christine heissen.
Hier läuft eine TV-Serie "The New Adventure of Old Christine" die Mr.B und ich gerne schauen. Seit dem nennt er meine Beste aus Deutschland "Old Christine" da ich sie ja schon seit über 14 Jahren kenne und "New Christine" ist von hier, sie kenne ich seit fast 8 Jahren.

Heute stand mit meinen Freundinnen von hier unser "Wir-finden-schon-einen-Grund-zum-Lunch-Treffen" an. Grund war diesmal: Sonja und Leslie mussten von ihrem Urlaub in Süd-Afrika berichten. Ganze drei Stunden haben wir im Restaurant verbracht, habe es gerade noch rechtzeitig Geschäft Junior von der Schule abzuholen (bin ja noch nicht so schnell wie sonnst).


Torben hat dann begonnen die Einladungskarten für seine Konfirmation in Deutschland vorzubereiten. Er möchte unbedingt etwas mit einer Taube haben und da ich das hier nicht finden konnte, habe ich den Tauben-Stempel selber gemacht. Alles andere will er aber alleine machen. Das hier waren seine erste Versuche mit Stempel, Embossing-Pulver und -Fön. Entschieden hat er sich dann für den linken.
Da hat dann doch etwas von mir abgefärbt.


Zum Glück habe ich nun keine Probleme mehr beim stehen und da unser Esstisch sehr hoch ist (vielleicht kann man es auf dem Bild erkennen da stehe ich am Tisch) konnte ich während dessen weiter an Timo's Fotoalbum vom ersten Lebensjahr arbeiten. Bis im Mai, wenn er 18. wird, möchte ich eigentlich alle Alben fertig haben.
Fazit - ich hätte besser schon vor Jahren damit beginnen sollen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen