Freitag, Juni 24, 2011

Dramaqueen!

Nein, nicht meine Jungs. ICH. Also heute morgen Timo fuhr mit einem Freund nach Downtown um bei einem Bibelcamp zu helfen. Ich fuhr kurze Zeit spaeter los. Nach ein paar Minuten auf dem Highway gabelt sich dieser in Richtung Downtown und meine Richtung. Nach Downtown ein riesen Stau und aus den Augenwinkel sah ich nur das Blinken eines Polizeiwagens. Ich dachte nur Glück gehabt, denn meine Richtung ist frei. Dann im Sekundentakt Feuerwehr-, Notarztwagen und Hubschrauber. Ich fahre weiter und denke nur das sie wohl noch etwas länger im Stau stehen werden. Auf einmal fällt mir auf das auf der Gegenfahrbahn keiner mehr ist und dann sehe ich auch schon das an jeder Auffahrt Polizei steht. Jetzt wird es mir ganz komisch. Timo ist doch mit dem Auto in diese Richtung und sie müssen durch den Tunnel. Oh mein Gott hoffentlich ist nichts passiert. Ich bin an meinem Ziel angekommen und suche mein Handy. Verflixt nochmal warum kann ich es nie finden. Na endlich da ist es. Timo's Nummer gewählt, doch nur der blöde Anrufbeantworter geht an. Also drauf gesprochen. Jetzt noch eine SMS hinterher und Mr.B. Anrufen er soll es auch probieren (warum eigentlich? wenn es bei mir nicht klappt warum bei ihm?) Oh mein Gott, ich bin fix und fertig. Was mach ich nur? Ich male mir die schlimmsten Dinge aus. Was ist das nur für ein Geräusch? Ach sch..., mein Handy klingelt. Ich: "ja"? Am anderen Ende "was ist Mama. Ich sollte anrufen". Ich wieder (ganz cool) "ach, ich wollte nur wissen ob ihr ohne Probleme angekommen seit", er "ja, gab keine Probleme war alles frei.", ich wieder ganz cool "na dann noch viel Spass und bis heute Abend."
All meine Panik umsonst, was sagen meine Jungs manchmal zu mir " Du machst aber aus unserer Mücke wieder einen Elefanten."
Nun dieser Elefant heute hatte einen Namen uns zwar "Barak Obama". Er war in der Stadt und hätte ich gestern die Zeitung gelesen wäre mir das alles euch nicht passiert.
Euch wünsche ich noch einen schönen Tag,
die Dramaqueen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen