Samstag, August 13, 2011

Jellyfish

Den halben Tag hatten wir den Strand fast ganz für uns alleine. Es lag vielleicht daran das Ebbe war. Darum konnten wir uns so nah wie es eben möglich war ans Wasser legen.



So konnten wir das Werbeboot aus nächster Nähe sehen und



auch auf diesen Fallschirm-Gleiter (oder wie nennt man diese von einem Boot gezogenen Fallschirme?) hatten wir freie Sicht,



ebenso konnten wir die Möwen bei der Jagt beobachten



Zwischendurch ging ich auf Muscheln suche und bin auch fündig geworden.



Ja und dann war Nachmittag, der Strand wurde voll und alle wollten ins Wasser. Ich auch, sah dabei nur das viele (Jung wie alt) "Steine" übers Wasser tanzen liessen, bzw. Frisbee spielten. Erst als ich im Wasser war merkte ich das es keine Steine waren, sondern QUALLEN!
Massenhaft viele.
Ich sofort raus. Der einzigen Gedanken die mir euch den Kopf schossen, waren glibberig, eklig und giftig.
Aber da wirklich fast jeder sie in der Hand hatte traute ich mich auch und ich muss sagen diese waren nicht eklig. Sie waren ganz fest und warm vom Wasser.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen