Samstag, Oktober 29, 2011

... und NYC letzter Teil

Unseren letzten Tag hatten wir mit einer Uptown Tour begonnen.
Es ging an Hell's Kitchen vorbei zum Columbus Circle


Weiter zum Dakota Building (dort würde ich gerne wohnen (wahnsinnig tolles Haus, direkt am Central Park einfach super).



durch Harlem, wo mir bei manchen Brücken doch ein bisschen Mulmig beim darunter durch fahren war.


In Höhe des Guggenheim Museum's ging es dann für uns zu Fuss weiter (ich könnte Tage im Central Park verbringen, es gibt immer wieder etwas neues zusehen, bei wirklich jedem Wetter)



Eine Kutschfahrt hatte ich mir eigentlich für Sonntag gewünscht, da wir unseren 24.Hochzeitstag hatten (ja wir waren wirklich sehr jung und manch einer hat uns nur ein Jahr gegeben).
Leider hat es an keinem der Tage geklappt, aber vielleicht fahren wir dieses Jahr ja noch mal hin.


Dann ging es zum Rockefeller Center,


dort fand ich dieses super Strassenschild (ist das nicht Klasse!).


Dieses Schokoladen Macaron gab es in einer Französischen Bäckerei (es war nicht gerade günstig, deshalb gab es auch nur eines, aber es war soooooooooooo gut).


Weite zum Times Square,


wo es so viele Yellow Cabs gab (und Torben seine wahre Freude hatte, denn er spielt das Spiel - gelbes Auto = Klaps auf den Oberarm).
Danach trennten wir uns, Torben, Mr.B und ich mussten zur Deutschen Botschaft um neue Reisepässe zu beantragen da unsere im Frühjahr auslaufen (über das Amt schreibe ich nicht, nur das es uns gereicht hat).


Zurück ging es dann zu Fuss quer durch Manhattan von einer Flussseite zur anderen. Aufgelockert mit einem zwischen Stopp im Grand Central Train Station.


Nach einem netten Abendessen hatten wir noch einen wunderbaren Blick auf die Stadt.


Am nächsten Morgen mussten noch die obligatorischen Zimmerbilder gemacht werden,


sowie der Ausblick aus unserem Zimmer.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen