Samstag, Februar 18, 2012

Squirrel

Heute morgen (ich war gerade fertig mit dem Aufräumen des Schlafzimmers) viel mein Blick 
aus dem Schlafzimmerfenster und irgend etwas störte mich.


Ich wusste jedoch nicht was es war. Aber zur Vorsicht hatte ich schnell meine Kamera hoch geholt. Schnell ein Foto vom Garten geschossen und das auch nur weil ich mir sicher war das etwas nicht stimmte, da Lilly wie festgeklebt am Fenster lass und wie wild mit dem Schwarz schlug 
sowie furchtbar aufgeregt war.

Und dann ging es auch schon los.

Nach einigen erfolglosen Versuchen...


... hat es der oder die Kleine dann auch geschafft und war auf dem Futterhäuschen gelandet (ha, und der Verkäufer sagte mir noch "da kommen keine Eichhörnchen rauf, das ist viel zu glatt und zu rund").

Aber mit dem drauf landen hatte es sich nicht erledigt.
Nein, es hat es tatsächlich dort auch rein geschafft.

Gefressen hat es dann natürlich alles und ich dachte schon es würde nicht mehr dort raus kommen.

Es sah so lustig aus.


Und Lilly, sie war ganz aus dem Häuschen.
Wenn sie gedurft hätte, wäre sie bestimmt auch da draussen auf dem Baum gewesen.
Ach ja, das Vogelhäuschen ist nur ca. 3 Meter vom Haus entfernt. 
Aber leider nur vom Schlafzimmer aus zu sehen.

1 Kommentar:

  1. Das ist ja echt witzig .... ich glaube, die Puschel haben einfach Hunger und inzwischen auch total verlernt, einen etwas größeren Sicherheitsabstand zu halten. Auch eine Form, ein eigenes Haus mit sich umher zu tragen :D

    Danke, für's Teilen .... gut dass du einen Fotoapparat griffbereit hattest!

    GGLG
    Tine

    AntwortenLöschen