Dienstag, Mai 08, 2012

Ich brauche eine neue Kamera...

... war mein Standard Satz der letzten Wochen.
Wirklich meine Kamera (ich habe sie ja erst seit letzten Sommer) macht schöne Fotos.
Panorama Aufnahmen, Aufnahmen von Tieren, von Gesichtern erst wenn sie Lächeln, von Lebensmitteln. Das alles ist wirklich klasse. Doch jetzt kommt mein großes ABER, ich kann keine Nahaufnahmen machen, keine Blumen, keine Detailaufnahmen. Es störte mich immer mehr. Ich hab Mr.B und meinem Vater damit in den Ohren gelegen. Mein Vater meinte "das kriegst du schon hin" denn mehr helfen kann er ja nicht da die Entfernung (es sind 6.463 km) nun mal doch zu gross ist um mal eben vorbei zu schauen. Mr.B hatte sich die Bedienungsanleitung (ich hatte sie nur auf Englisch) auf Deutsch besorgt, beide dann durchgelesen und es selber versucht. Doch auch er bekam es nicht hin.
Also war meine Aufgabe am Samstag, während er im Schlafzimmer das Teppichprojekt hatte, 
mich nochmals ausführlich mit der Kamera zu beschäftigen.
Da ich dazu aber so gar keine Lust hatte, hatte ich mich erst ein mal auf's Sofa gesetzt, 
Fernseher angemacht und Kamera schön in der Hand gehalten falls Mr.B vorbei kommen sollte.
Lustlos in den Werbepausen (und davon gibt es viiiiile) immer wieder mit einer neuen Einstellung (obwohl ich mir 100% sicher bin, das ich das schon oft gemacht hatte) 
die Blumen auf dem Tisch fotografiert.
Und was soll ich sagen, irgendwann, ich habe keine Ahnung die wievielte Einstellung es war, 
hatte ich dieses Foto.




Für mich ein Traum.


Ganz schnell noch mal eine Fernaufnahme um dann wieder auf Naheinstellung zugehen
 um zusehen ob es nur ein Zufall war.



Hurra, es hat geklappt (nach schlappen 10 Monaten und gefühlten 100.000 Versuchen) 
schaffe ich endlich meine so geliebten Nahaufnahmen.

Zwischendurch war ich aber immer wieder in der Küche, da zum Kaffee
 Schokoladen-Bananen-Muffins gewünscht waren.
Sie gibt es bei uns jetzt schon seit 18 Jahren (das erste mal zum 1.Geburtstag von Timo 
und er wird diese Woche 19.) und sind noch immer die, die jeder von uns am meisten mag.


Schokoladen-Bananen-Muffins

Zutaten
200 gr. Mehl
2 Tl. Backpulver
1/2 Tl. Natron
1/4 Tl. Zimt
3 Essl. Kakao
3 Bananen
1 Ei
150 gr. Zucker
100 ml. Öl
125 ml. Buttermilch

Zubereitung
Die ersten fünf Zutaten in einer Schüssel vermengen.
Die Bananen auf einem flachen Teller mit einer Gabel gut zerdrücken.
Die letzten vier Zutaten in einer weiteren Schüssel vermengen.
Nun die Bananen in die Schüssel mit den flüssigen Zutaten geben, 
gut vermengen und dann zu den trockenen Zutaten geben.
Das ganze ca. fünf Minuten stehen lassen, dann in die Muffinform füllen 
(evtl. leere Förmchen mit etwas Wasser füllen, damit sie nicht leer backen) und im Ofen backen.

Ofen: 180 Grad,
Schokoladen-Bananen-MuffinBackzeit: 20-25 Minuten,
Ergibt: 12-15 Stück


Langsam aber sicher wird meine Lesermenge größer.
Herzlich willkommen liebe Rita von Weisses Herz.

 —-- Artikel wurde auf meinem iPad erstellt

Kommentare:

  1. Wie schön, daß es geklappt hat! Und danke für das tolle Rezept!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  2. Nah siehst du, es hat sich ja wirklich gelohnt deine kamera "auszureizen" grins! Wunderschöne bilder! Und happy birthday an deinen sohn! Ganz liebe grüsse! Rita

    AntwortenLöschen