Donnerstag, Januar 23, 2014

Coyote, Polish and snow (again)

Hallo ihr Lieben,
bald ist schon wieder Wochenende und der Monat neigt sich auch schon dem Ende zu. Normalerweise zieht sich der Januar bei mir wie Kaugummi doch dieses Jahr rast er. Bei uns ist soviel los ich könnte fast jeden Tag einen Post schreiben, aber wer mag denn immer nur lesen. Darum habe ich heute 
mal drei Dinge zusammen gepackt - ich hoffe es wird nicht zuviel 
Text für euch sein. 
Also wo fang ich an? Ach ja Kojoten! Wir haben doch tatsächlich einen direkt bei uns im Wald. Naja es ist eher ein Wäldchen und nur etwa 800 Meter von uns entfernt. Ja und dort wurde mindestens einer gesichtet. Letzes Jahr war es nur ein Gerücht, wer glaubt den bitte schon das in der Stadt so ein Tier lebt. Aber jetzt ist es wohl amtlich. Was bin ich froh das unsere Lilly eine reine Hauskatze ist und Mr.B dreht mit Lucky erstmal seine Runden dort nicht mehr. Zur Vorsicht habe ich mir aber dann doch auf der 
Internetseite unserer Polizei die do's & don'ts angesehen 
falls wir ihm doch begegnen sollte. 
Hmm, wie bekomme ich jetzt die Überleitung zu Polnisch hin. 
Ach was trotz starkem Überlegen fällt mir nichts ein. 
Darum geht's einfach so los.

Wir lieben es die Sendung mit der Maus zuschauen. OK, wir sind definitiv aus dem Alter raus und unsere Jungs auch - trotzdem wir lieben es. Am meisten Spass haben Mr.B und ich beim Vorspann wenn alles erst auf Deutsch und dann in einer Fremdsprache gesagt wird. Meistens gewinne ich, aber das nur am Rande gesagt. Also wo war ich Polnisch! Vor ein paar Jahren - es war noch in Deutschland, der Vorspann lief und ich warte gespannt das Mr.B etwas sagen würde. Doch er blieb stumm, also ich "das ist polnisch" und wartete auf seine Reaktion. Endlich kam seine Antwort mit "ich glaube das ist rumänisch" und schon kam "UND DAS WAR POLNISCH". Wir beide konnten uns vor lachen nicht mehr halten, denn ER ist in Polen geboren und erst mit 10 Jahren nach Deutschland gekommen - sprechen kann er es nicht mehr (nur im Schlaf, da spricht der Herr des Hauses in drei Sprachen). Nun ja diese Story ist auch noch nach Jahren der BRÜLLER bei uns zu hause. Gestern haben wir uns wiedermal eine Folge angeschaut.  Der Vorspann läuft und ich "das ist estländisch oder wie die Sprache in Estland auch heissen mag", er "Russisch". Was soll ich euch sagen - es war polnisch und auch dieses mal konnten wir uns vor lachen kaum halten. Es ist zwar schade das er seine Muttersprache nicht mehr sprechen kann, aber das Ganze ist auch lehrhaft für uns, denn wir werden auch weiterhin deutsch sprechen, lesen und schreiben. Das ist auch der Grund warum ich diesen Blog nur auf Deutsch schreibe (auch wenn ich weiss das ich den einen oder anderen amerikanischen Leser habe), denn im Alltag sprechen wir nicht mehr wirklich ein reines Deutsch. Wenn das englisch Wort einfacher, schneller ist oder einfach etwas besser beschreibt nutzen wir das und genau deswegen fällt es mir manchmal schwer etwas hier zuschreiben. Ich muss es lesen und wieder lesen und dann noch einmal und irgendwann dann meine ich das mein Geschreibsel so rausgehen kann.
Ja und zum Schluss. Ich will endlich Frühling haben - der Schnee, die fiese Kälte und die Folgen. Ich habe die Sch…. so voll. Montag: hatten wir zum Glück einen Feiertag (Martin Luther King Day) also keine Physio. Dienstag: gab es dann Schnee, Glätte und eisige Temperaturen in den frühen Morgenstunden. Was bedeutete das ich über zweieinhalb Stunden für eine Strecke brauchte die ich sonnst in 20 Minuten schaffe. Der Grund war einfach nur das man vor lauter Schneetreiben nichts sah, und die Scheiben sich direkt mit Salzmatsch zusetzten. Mittwoch: es war so kalt, der Schulstart wurde um zwei Stunden verschoben und für Donnerstag: ist schon wieder Schnee vorhergesagt. Ich hab dann mal meine Physio auf 11:00 Uhr verschoben (werde aber trotzdem um acht losfahren müssen!)
Bis bald

Kommentare:

  1. Meine liebe Ella,
    ne was habe ich gelacht.
    1. Sendung mit der Maus
    Das das ein Brüller bei Euch in der Familie ist, von wegen "das ist polnisch" kann ich mir gut vorstellen.
    2. Dein Text in Deutsch ist doch immer super. Ich weiß gar nicht was Du hast.
    3. Wetter
    Ich will keinen Schnee, bisher sind wir ja verschont geblieben, auch nicht so lange Winter wie die letzten Jahre. ICH WILL FRÜHLING
    4. Kojote
    Nee das glaubt man nicht, wenn man es nicht mit eigenen Augen gesehen hätte.Als ich noch meinen Garten hatte, mitten in der Stadt, hatte ich immer einen Fuchs zu Besuch. Als 2010 so viel Schnee lag, konnte ich genau sehen, wo der hergelaufen war. Einmal kam er hurtig aus einem Gebüsch raus und ich stand kurz davor. Was meinst Du wie ich mich erschrocken hatte.

    Wünsche Dir alles Liebe, drück Dich.
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ella,

    das ist ja eine lustige Geschichte. Klar, wenn man die Sprache nicht mehr hört und auch nicht mehr oft spricht und schreibt vergisst man vieles. So ist es schön dass Du hier Deinen Blog auf deutsch führst. Ich bin nämlich auch immer gerne hier :-). Wir haben hier im Rhein-Main-Gebiet keinen Schnee und ehrlich ich brauche ihn nun auch nicht mehr. Der Frühling gefällt mir auch viel besser. Ich wünsche Euch ein gutes Wochenende

    Viele liebe Grüße

    Kerstin

    AntwortenLöschen